0211- 618 511 99 info@dr-hillmann.de

Dr. med. Sabine Hillmann — Dahlmann
Im Grund 82a
40474 Düs­sel­dorf
E‑Mail: info@dr-hillmann.de

(Diese E‑Mail-Adresse dient ledig­lich den Anfor­de­run­gen nach dem Pres­se­recht. Ter­min­an­fra­gen, Rezept- und Über­wei­sungs­be­stel­lun­gen wer­den nicht bear­bei­tet und nicht beant­wor­tet. Hier­für mel­den Sie sich bitte tele­fo­nisch).

Anga­ben nach §5 Tele­me­di­en­ge­setz (TMG):
Berufs­be­zeich­nung: Ärz­tin
ver­lie­hen in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land
Berufs­ord­nung für die nord­rhei­ni­schen Ärz­tin­nen und Ärzte und
Heil­be­rufs­ge­setz NRW (auf der Home­page der AEKNO)

Auf­sichts­be­hörde
KV-Nord­rhein
Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung Nord­rhein
Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts
Ters­tee­gen­str. 9
40474 Düs­sel­dorf

Lan­des­ärz­te­kam­mer
Ärz­te­kam­mer Nord­rhein
Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts
Ters­tee­gen­str. 9
40474 Düs­sel­dorf

Haf­tungs­hin­weis
Trotz sorg­fäl­ti­ger inhalt­li­cher Kon­trolle über­nehme ich keine Haf­tung für die Inhalte exter­ner Links. Für den Inhalt der ver­link­ten Sei­ten sind aus­schließ­lich deren Betrei­ber ver­ant­wort­lich. Ich über­nehme auch keine Gewähr für die Rich­tig­keit, Voll­stän­dig­keit und Aktua­li­tät der bereit­ge­stell­ten Inhalte. Die Nut­zung der Inhalte der Web­site erfolgt auf eigene Gefahr des Nut­zers.

 

PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Pati­en­tin, sehr geehr­ter Pati­ent,
der Schutz Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist mir wich­tig. Nach der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) sind wir ver­pflich­tet, Sie dar­über zu infor­mie­ren, zu wel­chem Zweck meine Pra­xis Daten erhebt, spei­chert oder wei­ter­lei­tet. Der Infor­ma­tion kön­nen Sie auch ent­neh­men, wel­che Rechte Sie in puncto Daten­schutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Ver­ant­wort­lich für die Daten­ver­ar­bei­tung ist:
Pra­xis­name:  Pra­xis Dr. med. Sabine Hillmann — Dahlmann – Fach­ärz­tin für All­ge­mein Medi­zin
Adresse: An der Has­per 14, 40883 Ratin­gen

Sie errei­chen die/den zuständige/n Datenschutzbeauftragte/n unter:
Name:  s.o.
Anschrift:
Kon­takt­da­ten:

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG
Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt auf­grund gesetz­li­cher Vor­ga­ben, um den Behand­lungs­ver­trag zwi­schen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit ver­bun­de­nen Pflich­ten zu erfül­len.
Hierzu ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, ins­be­son­dere Ihre Gesund­heits­da­ten. Dazu zäh­len Ana­mne­sen, Dia­gno­sen, The­ra­pie­vor­schläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erhe­ben. Zu die­sen Zwe­cken kön­nen uns auch andere Ärzte oder Psy­cho­the­ra­peu­ten, bei denen Sie in Behand­lung sind, Daten zur Ver­fü­gung stel­len (z.B. in Arzt­brie­fen).
Die Erhe­bung von Gesund­heits­da­ten ist Vor­aus­set­zung für Ihre Behand­lung. Wer­den die not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen nicht bereit­ge­stellt, kann eine sorg­fäl­tige Behand­lung nicht erfol­gen.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN
Wir über­mit­teln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetz­lich erlaubt ist oder Sie ein­ge­wil­ligt haben.
Emp­fän­ger Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kön­nen vor allem andere Ärzte / Psy­cho­the­ra­peu­ten, Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gun­gen, Kran­ken­kas­sen, der Medi­zi­ni­sche Dienst der Kran­ken­ver­si­che­rung, Ärz­te­kam­mern und pri­vat­ärzt­li­che Ver­rech­nungs­stel­len sein.
Die Über­mitt­lung erfolgt über­wie­gend zum Zwe­cke der Abrech­nung der bei Ihnen erbrach­ten Leis­tun­gen, zur Klä­rung von medi­zi­ni­schen und sich aus Ihrem Ver­si­che­rungs­ver­hält­nis erge­ben­den Fra­gen. Im Ein­zel­fall erfolgt die Über­mitt­lung von Daten an wei­tere berech­tigte Emp­fän­ger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN
Wir bewah­ren Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur solange auf, wie dies für die Durch­füh­rung der Behand­lung erfor­der­lich ist.
Auf­grund recht­li­cher Vor­ga­ben sind wir dazu ver­pflich­tet, diese Daten min­des­tens 10 Jahre nach Abschluss der Behand­lung auf­zu­be­wah­ren. Nach ande­ren Vor­schrif­ten kön­nen sich län­gere Auf­be­wah­rungs­fris­ten erge­ben, zum Bei­spiel 30 Jahre bei Rönt­gen­auf­zeich­nun­gen laut Para­graf 28 Absatz 3 der Rönt­gen­ver­ord­nung.

5. IHRE RECHTE
Sie haben das Recht, über die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Aus­kunft zu erhal­ten. Auch kön­nen Sie die Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten ver­lan­gen.
Dar­über hin­aus steht Ihnen unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Ein­schrän­kung der Daten­ver­ar­bei­tung sowie das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit zu.
Die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetz­li­chen Rege­lun­gen. Nur in Aus­nah­me­fäl­len benö­ti­gen wir Ihr Ein­ver­ständ­nis. In die­sen Fäl­len haben Sie das Recht, die Ein­wil­li­gung für die zukünf­tige Ver­ar­bei­tung zu wider­ru­fen.
Sie haben fer­ner das Recht, sich bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz zu beschwe­ren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht recht­mä­ßig erfolgt.
Die Anschrift der für uns zustän­di­gen Auf­sichts­be­hörde lau­tet:
LDI NRW (Lan­des­be­auf­trag­ter für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit NRW

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN
Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten ist Arti­kel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Ver­bin­dung mit Para­graf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Soll­ten Sie Fra­gen haben, kön­nen Sie sich gern an uns wen­den.